Google-Werbung anhand demografischer Kriterien

„Spielt Google mit dem Feuer“, wie wir bei Basic Thinking lesen können, oder „entwickelt sich [AdWords] zusehends zu einem voll ausgestatteten Werbetool“, (IONblog)?

Google wählt Websites anhand demografischer Kriterien aus. Bei Google liest sich die Erklärung so (Hervorhebungen von mir):

Die Website-Auswahl anhand demografischer Kriterien ist eine Methode zur Identifizierung von Websites [..] Diese Websites werden dann für die Schaltung Ihrer Anzeige ausgewählt. [..]

Eine demografische Gruppe ist eine Zielgruppe aus Personen, die ein bestimmtes Merkmal gemeinsam haben. Dieses Merkmal kann das Alter, das Geschlecht, das Einkommen oder ein anderer Faktor sein. Wenn sich Ihr Produkt beispielsweise an junge Frauen richtet, können Sie Ihre Werbung auf Websites ausrichten, die überwiegend von der demografischen Gruppe der Frauen, der demografischen Gruppe der 18-24-Jährigen oder beiden demografischen Gruppen besucht werden. [..]

Die demografischen Websitedaten, die AdWords verwendet, stammen von dem renommierten Marketing-Informationsanbieter comScore Media Metrix.

Die spannende Frage bleibt, wie der gläserne User damit umgeht, dass seine Daten so weitgehend zusammengeführt werden …