Unternehmen gehen sorglos mit personenbezogenen Daten um

Jedes fünfte Unternehmen verstößt nach Einschätzung des BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien) gegen das Bundesdatenschutzgesetz.

Aktuelle Studien zeigen, dass sich etwa jedes fünfte Unternehmen nicht an die geltenden Bestimmungen hält. „Der Umgang mit personenbezogenen Daten ist oft rechtswidrig“, sagt Kai Kuhlmann, Datenschutzexperte beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). „Eine Datenübermittlung, die nicht den gesetzlichen Voraussetzungen genügt, kann als Ordnungswidrigkeit oder Straftatbestand mit Bußgeldern oder sogar mit Freiheitsstrafe geahndet werden.“ Noch immer würden zu viele Unternehmen die Bedeutung des Datenschutzes unterschätzen und damit auch das Vertrauen von Kunden und Partnern riskieren.

Der BITKOM stellt zwei neue Publikationen zum kostenlosen Download zur Verfügung: >> Übermittlung personenbezogener Daten – Deutschland, EU und Drittländer und >> Verfahrensverzeichnis und Verarbeitungsübersicht.

Die Gesamtausgabe des Bundesdatenschutzgesetzes finden Sie auf der Website des Bundesministerium der Justiz: >> HTML oder >> PDF.

via MittelstandsBlog.DE