Unser Vertrauen und die Statistik

… ja, es geht wieder um eine Befragung:
BBC/Reuters/Media Center Poll: Trust in the Media.

Getreu dem alten Motto „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“, schauen wir mal wie das Weblog so wegkommt.MediaTrust

Dem nationalen Fernsehen und den nationalen und regionalen Zeitungen vertrauen 82% bzw. 75%.

Internet-Seiten und Weblogs tragen mit 38% bzw. 25% die rote Laterne.

Sehr ausführliche und weiterführende Informationen zu der Studie finden Sie bei BasicThinking.

Überraschen uns diese Zahlen wirklich? Wo erwarten Sie am ehesten seriöse und objektive Informationen???

Also, alles im grünen Bereich, oder doch nicht? Golem titelt:

Menschen vertrauen Medien, nicht der Politik oder Blogs

und dieser Titel bringt Unruhe nach Klein-Bloggersdorf.

Allerdings werden hier Birnen mit Äpfeln und Äpfel mit Pflaumen verglichen …

… And the Winner is … : das Weblog natürlich!!!

Patrick Breitenbach begründet das hier ausführlich. Er führt u.a. an:

  • Blogs sind keine konventionellen, journalistischen Medien. Ihre Aufgabe ist es nicht professionell zu recherchieren.
  • Blogs sind nur bedingt objektive Nachrichtenquellen. Es ist jedenfalls nicht der Anspruch von Blogs eine objektive Nachrichtenquelle zu sein. Daher ist deren Einbezug in die Studie sowieso fragwürdig.
  • Die Entfaltung der Blogosphäre ist noch lange nicht abgeschlossen. Sie dehnt sich derzeit sehr schnell, wie nach einem Urknall, aus.

Studie hin, Statistik her:

Letztendlich vertrauen wir Menschen! – unseren Freunden und Bekannten.

Via Weblog (als Medium = Blog-Trommel) haben wir die Chance, besser und schneller mit Freunden und Bekannten zu kommunizieren und darüberhinaus – dank der technisch einfachen Verlinkung mit Ping- und Trackback sowie über die Kommentarfunktion – ein „Empfehlungsnetz des Vertrauens“ zu bilden.

In diesem Sinne gilt: „die Entfaltung der Blogosphäre ist noch lange nicht abgeschlossen. Sie dehnt sich derzeit sehr schnell, wie nach einem Urknall, aus.“ (Patrick Breitenbach)

Ein Gedanke zu „Unser Vertrauen und die Statistik“

Kommentare sind geschlossen.